wastin!com wastin!com
CD REVIEWS LIVE REVIEWS INTERVIEWS
HÖRBÜCHER UND HÖRSPIELE
GALLERY TOURDATES Search IMPRESSUM
Wastin!com presents Alternate Eve
Pixies – 'Acoustic & Electric Live'
KoRn - KoRn III - 'Remember who you are'
Der Preis des Verbrechens' Volume 1
Skafield – 'Memories in Melodies''
Dick & Doof – 'In Oxford' Pinksnotred - 'Remedy' Donots – 'The Long Way Home' 'Inspector Barnaby - Volume 7'
Dick &  Doof – 'Dick & Doof sprechen Deutsch: Spuk um Mitternacht'
KISS – 'KISSOLOGY Vol. 3 1992-2000'
'THIS IS SPINAL TAP - 25th Anniversary Edition'
'Tyson – Der Mann. Der Mythos. Die Wahrheit.'
 84 Day Syndrome vs. Gluefactory - 'Antonio Villaraigosa Golden Expressway'
Rockwell – 'Hope & Anchor' Tony Ashton & Friends Live At Abbey Road - 'Endangered Species' Grace.Will.Fall- 'Second Album'
Jack Slaughter – Tochter des Lichts – 'Im Haus des Todes' (11)
Jack Slaughter – Tochter des Lichts - 'Werwolf im Schafspelz' (10)
Mark Brandis – 'Vorstoss zum Uranus II' (8)
Mark Brandis – 'Vorstoss zum Uranus I' (7)
Jack Slaughter Tochter des Lichts – 'Die Wurzel des Bösen' (9)
Dorian Hunter Dämonen-Killer – 'Im Labyrinth des Todes' (9)
'Die drei ??? und der seltsame Wecker' - LIVE
Jack Slaughter Tochter des Lichts – 'Das Heer der Finsternis' (8)
Jack Slaughter Tochter des Lichts – 'Dr. Jekyll & Mrs. Hyde' (7)
Geisterjäger John Sinclair – 'Ein schwarzer Tag in meinem Leben' (54)
Alternate Eve
Die RadioShow auf Antenne AC
zum Mag! Aber gerade gönnt sich 'Alternate Eve' eine verdiente Pause! Den nächsten Sendetermin erfahrt ihr demnächst an dieser Stelle!
'Unsound Volume 01' – Various Artists
Label: Epitaph
Produzent: diverse
Release: 02. Juni 2006
Spielzeit: CD: 65:39 Minuten / DVD: 39:20 Minuten

'Unsound Volume 01' – Various ArtistsPunk-O-Rama ist tot. Epitaph trägt die lange gepflegte Punk-Compilation nach zehn Jahren zu Gunsten von 'Unsound' zu Grabe.
Epithaph, das Label des Bad Religion Gitarristen Brett Gurewitz, war schon immer am Drücker, wenn es um etwas Neues ging, und so schlägt auch der neue Niedrigpreis-Sampler neue Bahnen ein. Statt ausschließlich Punk gibt's jetzt Emo, Screamo, Hardcore und – man höre und staune – Hip Hop. Quasi das komplette Rooster von Epitaph rauf und runter und dabei sind einige echte Überraschungen dabei, die man vielleicht davor noch nicht auf seinem Zettel hatte, wie z.B. Escape The Fate, die einen Mix aus Fallout Boy und Panic! At The Disco abliefern, oder aber die extrem frischen Post-Hordcore Truppe Vanna, die mit Sicherheit noch auf sich aufmerksam machen werden. Neben diesen – quasi Geheimtipps – gibt's natürlich auch bekanntes von From First To Last über Motion City Soundtrack bis schließlich Bad Religion.
Als besonderes Schmankerl in Zeiten, in denen ein Vielfaches mehr an Klingeltonwerbung als echte Musik auf den sich so nennenden Musiksendern läuft, gibt's auch gleich noch eine DVD mit zehn erlesenen Clips dazu.
Fazit: Für'n Zehner kann man einfach nicht mehr verlangen, außer vielleicht, dass diese Compilation mindestens ebenso lange durchhält, wie ihr Vorgänger und Epitaph weiter den Finger an der Schlagader der Szene hält.

Tracklist – 'Unsound Volume 01':

CD:
01.From First To Last – 'The Latest Plague'
02.Escape The Fate – 'Situations'
03.The Matches – 'Little Maggots'
04.Youth Group – 'Forever Young'
05.The Robocop Kraus – 'After Laughter Comes Tears'
06.Motion City Soundtrack – 'Attractive Today'
07.Matchbox Romance – 'Surrender'
08.Vanna – 'I Am The Wind'
09.Converge – 'Last Light'
10.Some Girls – 'Hot Piss'
11.I Am Ghost – 'Pretty People Never Lie, Vampires Never Die'
12.Dangerdoom – 'Benzie Box'
13.Bad Religion – 'Los Angeles Is Burning'
14.Bouncing Souls – 'The Gold Song'
15.Pete Philly & Perquisite – 'Paranoid'
16.Pennywise – 'Knocked Down'
17.The Draft – 'New Eyes Open
18.Sage Francis – 'The Buzz Kill' (Reanimator Remix)
19.From First To Last – 'The Latest Plague' (Atticus Remix)

DVD:
01.From First To Last – 'The Latest Plague'
02.Matchbox Romance – 'Monsters'
03.Motion City Soundtrack – 'Hold Me Down'
04.The Matches – 'Chain Me Free'
05.Some Girls – 'Bone Metal'
06.Youth Group – 'Shadowland'
07.Sage Francis – 'Escape Artist'
08.Dangerdoom – 'A.T.H.F.'
09.Bad Religion – 'Los Angeles Is Burning'
10.The Robocop Kraus – 'You Don't Have To Shout'

Mehr Info:
Website Epitaph
Autor: Dominik Szelinski