wastin!com wastin!com
CD REVIEWS LIVE REVIEWS INTERVIEWS
HÖRBÜCHER UND HÖRSPIELE
GALLERY TOURDATES Search IMPRESSUM
Wastin!com presents Alternate Eve
Pixies – 'Acoustic & Electric Live'
KoRn - KoRn III - 'Remember who you are'
Der Preis des Verbrechens' Volume 1
Skafield – 'Memories in Melodies''
Dick & Doof – 'In Oxford' Pinksnotred - 'Remedy' Donots – 'The Long Way Home' 'Inspector Barnaby - Volume 7'
Dick &  Doof – 'Dick & Doof sprechen Deutsch: Spuk um Mitternacht'
KISS – 'KISSOLOGY Vol. 3 1992-2000'
'THIS IS SPINAL TAP - 25th Anniversary Edition'
'Tyson – Der Mann. Der Mythos. Die Wahrheit.'
 84 Day Syndrome vs. Gluefactory - 'Antonio Villaraigosa Golden Expressway'
Rockwell – 'Hope & Anchor' Tony Ashton & Friends Live At Abbey Road - 'Endangered Species' Grace.Will.Fall- 'Second Album'
Jack Slaughter – Tochter des Lichts – 'Im Haus des Todes' (11)
Jack Slaughter – Tochter des Lichts - 'Werwolf im Schafspelz' (10)
Mark Brandis – 'Vorstoss zum Uranus II' (8)
Mark Brandis – 'Vorstoss zum Uranus I' (7)
Jack Slaughter Tochter des Lichts – 'Die Wurzel des Bösen' (9)
Dorian Hunter Dämonen-Killer – 'Im Labyrinth des Todes' (9)
'Die drei ??? und der seltsame Wecker' - LIVE
Jack Slaughter Tochter des Lichts – 'Das Heer der Finsternis' (8)
Jack Slaughter Tochter des Lichts – 'Dr. Jekyll & Mrs. Hyde' (7)
Geisterjäger John Sinclair – 'Ein schwarzer Tag in meinem Leben' (54)
Alternate Eve
Die RadioShow auf Antenne AC
zum Mag! Aber gerade gönnt sich 'Alternate Eve' eine verdiente Pause! Den nächsten Sendetermin erfahrt ihr demnächst an dieser Stelle!
The 69 Eyes - 'Angels'
Label: Virgin
Produzent: Hiili Hiilesmaa
Release: 02. März 2007
Spielzeit: 44:40 Minuten

The 69 Eyes - 'Angels'Das mittlerweile neunte Studioalbum der Jungs um Sänger Jyrki 69 kommt in gewohnt rockiger Manier daher und lässt schon bei den ersten Klängen keinen Zweifel, dass es sich unverkennbar um die 69 Eyes handelt. Ihr typischer Sound ist auch hier, wie schon auf dem Vorgänger 'Devils', vertreten. 1991 in Helsinki, Finnland, gegründet, existiert die Band seit nunmehr sechzehn Jahren und kann somit auf eine lange und erfolgreiche Karriere zurückblicken. Nichtsdestotrotz sind die Jungs kein bisschen leiser geworden, im Gegenteil.
Gleich der Opener 'Angels' macht deutlich, dass die fünf Vampire aus Helsinki nach wie vor die führenden Herren im Goth'n'Roll sind und sich keineswegs auf ihren früheren Erfolgen ausruhen, im Gegenteil: nahtlos daran anknüpfen wollen.
In 'Rocker' scheint uns Jyrki 69 mit den Zeilen: "I´m a goddamn rocker" wohl sein Lebensmotto näher bringen zu wollen und liefert auch hier wieder einen Song, der textlich und musikalisch nur aus seiner Feder stammen kann.
Die Geigen am Ende von 'Ghost' machen nachdenklich und geben diesem Song einen wunderschönen Ausklang, der einen allein mit seinen Gedanken zurücklässt.
Das melodiöse 'Perfect Skin' frisst sich gnadenlos in die Gehörgänge der Fans und wurde zu Recht als erste Single des Albums ausgekoppelt, ist es doch der eingängigste Song und wieder Beweis dafür, wie unverwechselbar Jyrki´s Stimme klingt. Ob die Namen gegen Ende des Songs, auf Jyrki´s Verflossene hinweisen, bleibt wohl sein Geheimnis, aber sie machen den Song dadurch nur noch mysteriöser und das war wohl auch die Absicht der Eyes.
Etwas ruhiger, aber nichtsdestotrotz weniger eingängig kommt 'Star Of Fate' daher, das sich sicherlich als der traurigste aber dennoch schönste Song des Albums herausstellt. Kleiner Tipp: Augen schließen und abschalten. Man kann sich wundervoll in dieser Stimme und der tiefen Atmosphäre des Stückes verlieren.
Eine Hommage an die Stadt Los Angeles stellt der gleichnamige Song dar, in dem mit: "I still love you – Los Angeles" treffend zum Ausdruck gebracht wird, dass den 69 Eyes wohl nicht wenig an jener Stadt gelegen ist. Welche Erfahrungen sie auf ihrer zurückliegenden Tour durch Amerika aber gemacht haben, geht weniger deutlich daraus hervor.
Der abschließende Titel 'Frankenhooker' scheint wohl eine Anspielung auf den gleichnamigen Film zu sein, da sich gewisse Parallelen zwischen Handlung und Lyrics feststellen lassen.
Fazit: Wieder einmal liefern uns die fünf Mannen aus Helsinki hier ein rundum
gelungenes Werk ab, das nicht unbegründet gleich in der ersten Woche die finnischen Albumcharts auf Platz 1 enterte.
Anfang April kann man die Fünf auch wieder hier in Deutschland live erleben und sich von Drummer Jussi 69, den Gitarristen Bazie und Timo-Timo, Bassist Archie und Sänger Jyrki 69 den Goth'n'Roll um die Ohren hauen lassen. Und hier sind die Dates:


23.03.: Tochka – Moskau, Russland
24.03.: Port - St. Petersburg, Russland
27.03.: Z7 - Pratteln, Schweiz
29.03.: Planet Music - Wien, Österreich w/ Deathstars
30.03.: Orpheum - Graz, Österreich w/ Deathstars
31.03.: Rockhouse - Salzburg, Österreich w/ Deathstars
02.04.: Zeche - Bochum, Deutschland w/ Wednesday 13, Maryslim
03.04.: Markthalle - Hamburg, Deutschland w/ Wednesday 13, Maryslim
04.04.: Capitol - Hannover, Deutschland w/ Wednesday 13, Maryslim
05.04.: Biebob - Vosselaar, Belgien w/ Wednesday 13, Maryslim
06.04.: Melkweg - Amsterdam, Holland w/ Wednesday 13, Maryslim
08.04.: New Backstage - München, Deutschland w/ Wednesday 13, Maryslim
09.04.: Batschkapp - Frankfurt, Deutschland w/ Wednesday 13, Maryslim
10.04.: Longhorn - Stuttgart, Deutschland w/ Wednesday 13, Maryslim
11.04.: Garage - Saarbrücken, Deutschland w/ Wednesday 13, Maryslim
12.04.: Live Music Hall - Köln, Deutschland w/ Wednesday 13, Maryslim
14.04.: Strasse - E Dresden, Deutschland w/ Wednesday 13, Maryslim
15.04.: Postbahnhof Berlin, Deutschland w/ Wednesday 13, Maryslim
19.04.: Kåren - Turku, Finnland
20.04.: Lutakko - Jyväskylä, Finnland
21.04.: Rytmikorjaamo - Seinäjoki, Finnland
22.04.: Club Teatria - Oulu, Finnland
27.04.: Tavastia – Helsinki, Finnland
28.04.: Pakkahuone - Tampere, Finnland
03.05.: Klubben - Stockholm, Schweden
04.05.: Sticky Fingers - Gothenburg, Schweden
05.05.: KB - Malmö, Schweden


Tracklist – 'Angels':

01. 'Angels'
02. 'Never say die'
03. 'Rocker'
04. 'Ghost'
05. 'Perfect skin'
06. 'Wings & hearts'
07. 'Star of fate'
08. 'Los Angeles'
09. 'In my name'
10. 'Shadow of your love'
11. 'Frankenhooker'

Mehr Info:
The 69 Eyes: Website / MySpace
Autor: Lydia Glimbotzki