wastin!com wastin!com
CD REVIEWS LIVE REVIEWS INTERVIEWS
HÖRBÜCHER UND HÖRSPIELE
GALLERY TOURDATES Search IMPRESSUM
Wastin!com presents Alternate Eve
Pixies – 'Acoustic & Electric Live'
KoRn - KoRn III - 'Remember who you are'
Der Preis des Verbrechens' Volume 1
Skafield – 'Memories in Melodies''
Dick & Doof – 'In Oxford' Pinksnotred - 'Remedy' Donots – 'The Long Way Home' 'Inspector Barnaby - Volume 7'
Dick &  Doof – 'Dick & Doof sprechen Deutsch: Spuk um Mitternacht'
KISS – 'KISSOLOGY Vol. 3 1992-2000'
'THIS IS SPINAL TAP - 25th Anniversary Edition'
'Tyson – Der Mann. Der Mythos. Die Wahrheit.'
 84 Day Syndrome vs. Gluefactory - 'Antonio Villaraigosa Golden Expressway'
Rockwell – 'Hope & Anchor' Tony Ashton & Friends Live At Abbey Road - 'Endangered Species' Grace.Will.Fall- 'Second Album'
Jack Slaughter – Tochter des Lichts – 'Im Haus des Todes' (11)
Jack Slaughter – Tochter des Lichts - 'Werwolf im Schafspelz' (10)
Mark Brandis – 'Vorstoss zum Uranus II' (8)
Mark Brandis – 'Vorstoss zum Uranus I' (7)
Jack Slaughter Tochter des Lichts – 'Die Wurzel des Bösen' (9)
Dorian Hunter Dämonen-Killer – 'Im Labyrinth des Todes' (9)
'Die drei ??? und der seltsame Wecker' - LIVE
Jack Slaughter Tochter des Lichts – 'Das Heer der Finsternis' (8)
Jack Slaughter Tochter des Lichts – 'Dr. Jekyll & Mrs. Hyde' (7)
Geisterjäger John Sinclair – 'Ein schwarzer Tag in meinem Leben' (54)
Alternate Eve
Die RadioShow auf Antenne AC
zum Mag! Aber gerade gönnt sich 'Alternate Eve' eine verdiente Pause! Den nächsten Sendetermin erfahrt ihr demnächst an dieser Stelle!
The Blackout Argument – 'Munich Valor'
Label: Bastardized Recordings
Release: 27. April 2007
Produzent: The Blackout Argument
Spielzeit: 18:01 Minuten
Bei Amazon bestellen

The Blackout Argument – 'Munich Valor''Munich Valor' ist die zweite EP der Münchener namens The Blackout Argument. Nachdem die Jungs schon mit 'Munich Angst' ordentlich aufgefahren haben, präsentieren sie hier fünf neue Songs und eine Neuauflage ihres älteren Songs 'So Much You And Me'.
Die EP fängt an mit dem rein instrumental gehaltenen 'Cast A Cold Eye', welches den Hörer schon einmal in die richtige Stimmung für die folgenden Kracher versetzt. Nach diesem kurzen Einstand geht es auch ohne Pause direkt los mit 'Matchless' und sofort merkt man, dass hier am Erfolgskonzept des ersten Releases nichts geändert wurde. Das Ganze kommt vielleicht etwas sauberer daher, aber immer noch bestimmt der Wechsel zwischen Härte und Melodie die Töne dieser Platte. Immer wieder finden sich Moshparts, die einen vom Stuhl aufspringen und wild durch die Wohnung tanzen lassen. Nach diesem doch recht kurzen Song, der so gut wie ohne cleane Vocals von Fronter Sinan Akilli auskommt, legt die Band, bestehend aus den Gitarristen Chris Lochmann und Chris Zehetleitner, Drummer Philip Seidl und Basser Sascha Laumann, dann auch richtig los. Endlich gibt es auch wieder einen dieser Refrains, die einem sofort ins Ohr gehen, die Strophen hingegen sind gewohnt hart und treiben einem mächtiges Gezucke in die Beine. Es zeigt sich sofort, dass The Blackout Argument nichts an ihrem Drive und ihrer Eingängigkeit eingebüßt haben. Eher wurde hier noch eine Portion Melodie mit drauf gepackt und am Aggressionspotential ein wenig geschraubt. Immer noch ist es ein Fest den Münchenern zuzuhören, die es verstehen, den Hörer zu begeistern. Songs wie 'Forever Yours' und 'Desire For Absolution' führen weiter durch die Welt der sehr persönlich gehaltenen Texte und der musikalischen Perfektion. Im Allgemeinen kommt 'Munich Valor' aber ein wenig gediegener daher, als 'Munich Angst', was auf keinen Fall zum Nachteil der Band ausfällt. Viel mehr ist es so, dass sowohl Härte, als auch Melodie nun ausgewogen sind und das volle Potential der Band sich hier erst entfaltet.
Ein kleines Manko gibt es aber auf dem zweiten Release der Band. Leider kommt die Neuauflage des Songs 'So Much You And Me' nicht so gut rüber, wie es auf 'Munich Angst' der Fall war, stand dem Song doch die etwas rotzigere Produktion ein wenig besser. Das war´s aber auch schon mit Kritik an dieser Platte und so bleibt nur zu sagen, dass die Band mit ihrem zweiten Release auch fast alles wieder richtig gemacht hat und einem die Vorfreude auf das im September erscheinende Album, welches den Namen 'Decisions' tragen wird, noch einmal vergrößert. Zum Schluss bleibt nur der (nochmalige) Hinweis auf die limitierte Edition, in der beide EP´s enthalten sind, welche mit Sicherheit schnellstens vergriffen sein wird. Kaufen, reinhören und genießen, mehr gibt es hier nicht zu sagen!

Tracklist – 'Munich Valor':

01. 'Cast A Cold Eye'
02. 'Matchless'
03. 'Reflecting Dialogue'
04. 'Forever Yours'
05. 'So Much You And Me'
06. 'Desire For Absolution'

Mehr Info:
The Blackout Argument: Website / MySpace
Autor: Alexander Greve