wastin!com wastin!com
CD REVIEWS LIVE REVIEWS INTERVIEWS
HÖRBÜCHER UND HÖRSPIELE
GALLERY TOURDATES Search IMPRESSUM
Wastin!com presents Alternate Eve
Pixies – 'Acoustic & Electric Live'
KoRn - KoRn III - 'Remember who you are'
Der Preis des Verbrechens' Volume 1
Skafield – 'Memories in Melodies''
Dick & Doof – 'In Oxford' Pinksnotred - 'Remedy' Donots – 'The Long Way Home' 'Inspector Barnaby - Volume 7'
Dick &  Doof – 'Dick & Doof sprechen Deutsch: Spuk um Mitternacht'
KISS – 'KISSOLOGY Vol. 3 1992-2000'
'THIS IS SPINAL TAP - 25th Anniversary Edition'
'Tyson – Der Mann. Der Mythos. Die Wahrheit.'
 84 Day Syndrome vs. Gluefactory - 'Antonio Villaraigosa Golden Expressway'
Rockwell – 'Hope & Anchor' Tony Ashton & Friends Live At Abbey Road - 'Endangered Species' Grace.Will.Fall- 'Second Album'
Jack Slaughter – Tochter des Lichts – 'Im Haus des Todes' (11)
Jack Slaughter – Tochter des Lichts - 'Werwolf im Schafspelz' (10)
Mark Brandis – 'Vorstoss zum Uranus II' (8)
Mark Brandis – 'Vorstoss zum Uranus I' (7)
Jack Slaughter Tochter des Lichts – 'Die Wurzel des Bösen' (9)
Dorian Hunter Dämonen-Killer – 'Im Labyrinth des Todes' (9)
'Die drei ??? und der seltsame Wecker' - LIVE
Jack Slaughter Tochter des Lichts – 'Das Heer der Finsternis' (8)
Jack Slaughter Tochter des Lichts – 'Dr. Jekyll & Mrs. Hyde' (7)
Geisterjäger John Sinclair – 'Ein schwarzer Tag in meinem Leben' (54)
Alternate Eve
Die RadioShow auf Antenne AC
zum Mag! Aber gerade gönnt sich 'Alternate Eve' eine verdiente Pause! Den nächsten Sendetermin erfahrt ihr demnächst an dieser Stelle!
Oceansize - 'Frames'
Label: Superball Music
Release: 28. September 2007
Spielzeit: 65:53 Minuten

Oceansize - 'Frames'Angenommen, es gibt eine Möglichkeit, ein Universalrezept, durch Musik Gänsehaut zu erzeugen. Oceansize aus Manchester hätten dieses entdeckt. Mit ihrem dritten Album 'Frames' beweisen die fünf Insulaner, dass der Name mehr als treffend ist, und schaffen eine gigantisch tiefe und breite Atmosphäre, in der trotzdem alles glasklar klingt. Sänger und Gitarrist Mike Vennart, Gitarrist Steve Durose, Gitarrist und Keyboarder Stanley 'Gambler' Posselthwaite, Bassist und Keyboarder Steve Hodson und Schlagzeuger Mark Heron machen wirklich das Beste aus ihrer Besetzung, schöpfen ihre Kreativität voll aus. Obwohl die Songs im Schnitt acht Minuten lang und teilweise sehr vertrackt sind, bekommt man von der ersten Minute an Lust, sich auf die wunderschönen Harmonien und die orchestral-anmutenden Stücke der fünf Klangtüftler einzulassen. Selbstbewusst probieren sie einiges aus, Streicher finden sich vermehrt auf 'Frames', ebenso wie orgelgleiche Anklänge. Mal rockig, mal ruhig gehen Oceansize hier zu Werke. „Rockig“ und „ruhig“ – Nach diesen Maßstäben zu urteilen und charakterisieren wäre jedoch ebenso falsch wie oberflächlich. Vielmehr müsste eine ganze Bandbreite von Emotionen aufgezählt werden, die diese acht Stücke in einem wachrufen. Trotz aller Tiefe besitzt jeder der Songs eine wirklich einzigartige Note und Klangfarbe.
Der Opener 'Commemorative____T-Shirt' hält sich eher zurück, lässt den Hörer zunächst ungewiß-melancholisch, gewinnt allmählich an Fahrt.
'Unfamiliar' fällt, wenn auch vorsichtig, mit der Tür ins Haus. Die Ungewissheit hat sich in Erhabenheit verwandelt, was sich vor allem im stimmstarken Gesang von Mike zeigt.
'Trail Of Fire' und 'Savant' beginnen beide gleichweg träumerisch, letztgenannter ist eine Sternstunde in Sachen experimenteller Rockmusik, zeugt von musikalischem Intellekt. Viel mehr Ästhetik geht kaum, den schwebenden Klängen aus Gitarre und Keyboard folgt ein unruhiges Drumpattern, welches sich allmählich beruhigt und den Weg für die großartigen Streicher als Höhepunkt ebnet. Groß, verdammt groß.
Einfach alles gelingt ihnen. Auch das Experiment, mit 'Sleeping Dogs And Dead Lions' ein Meshuggah-ähnliches Monster zu erschaffen. Das instrumentelle 'An Old Friend Of The Christies' erinnert sogar ein wenig an Pink Floyd, könnte in Stadien erklingen. Inklusive stromfressender Lasershow.
Nachdem das Album mit 'The Frame' ein Ende nimmt, schließt sich auch das Hörerlebnis zwischen vielen Eindrücken.
Ohne allzu pathetisch wirken zu wollen, ist jedes Stück ein kleines Meisterwerk für sich, das dieses Album sicherlich zu einem der größten des Jahres 2007 gestaltet. Man sollte sich unbedingt darauf einlassen, sich Zeit nehmen, genießen und abtauchen!

Tracklist – 'Frames':

01.'Commemorative_____T-Shirt'
02. 'Unfamiliar'
03. 'Trail Of Fire'
04. 'Savant'
05. 'Only Twin'
06. 'An Old Friend Of The Christies'
07. 'Sleeping Dogs And Dead Lions'
08. 'The Frame'

Mehr Info:
Oceansize: Website / MySpace
Autor: Daniel Hadrys