wastin!com wastin!com
CD REVIEWS LIVE REVIEWS INTERVIEWS
HÖRBÜCHER UND HÖRSPIELE
GALLERY TOURDATES Search IMPRESSUM
Wastin!com presents Alternate Eve
Pixies – 'Acoustic & Electric Live'
KoRn - KoRn III - 'Remember who you are'
Der Preis des Verbrechens' Volume 1
Skafield – 'Memories in Melodies''
Dick & Doof – 'In Oxford' Pinksnotred - 'Remedy' Donots – 'The Long Way Home' 'Inspector Barnaby - Volume 7'
Dick &  Doof – 'Dick & Doof sprechen Deutsch: Spuk um Mitternacht'
KISS – 'KISSOLOGY Vol. 3 1992-2000'
'THIS IS SPINAL TAP - 25th Anniversary Edition'
'Tyson – Der Mann. Der Mythos. Die Wahrheit.'
 84 Day Syndrome vs. Gluefactory - 'Antonio Villaraigosa Golden Expressway'
Rockwell – 'Hope & Anchor' Tony Ashton & Friends Live At Abbey Road - 'Endangered Species' Grace.Will.Fall- 'Second Album'
Jack Slaughter – Tochter des Lichts – 'Im Haus des Todes' (11)
Jack Slaughter – Tochter des Lichts - 'Werwolf im Schafspelz' (10)
Mark Brandis – 'Vorstoss zum Uranus II' (8)
Mark Brandis – 'Vorstoss zum Uranus I' (7)
Jack Slaughter Tochter des Lichts – 'Die Wurzel des Bösen' (9)
Dorian Hunter Dämonen-Killer – 'Im Labyrinth des Todes' (9)
'Die drei ??? und der seltsame Wecker' - LIVE
Jack Slaughter Tochter des Lichts – 'Das Heer der Finsternis' (8)
Jack Slaughter Tochter des Lichts – 'Dr. Jekyll & Mrs. Hyde' (7)
Geisterjäger John Sinclair – 'Ein schwarzer Tag in meinem Leben' (54)
Alternate Eve
Die RadioShow auf Antenne AC
zum Mag! Aber gerade gönnt sich 'Alternate Eve' eine verdiente Pause! Den nächsten Sendetermin erfahrt ihr demnächst an dieser Stelle!
36 Crazyfists – Interview mit Brock Lindow – 13. Juni 2006
„Ich stretche mich etwas, mache mich ein wenig locker, sag´ ein Gebet und gehe dann raus und zerstöre die Bühne!“

Sie mischen zurzeit die Musikszene der härteren Gangart gehörig auf – 36 Crazyfists! Die Truppe aus Alaska um den sympathischen Sänger Brock Lindow legt endlich nach zwei Jahren ihr mittlerweile drittes Album 'Rest Inside The Flames' nach und sorgt allerorts für Begeisterungsstürme. Und das nicht ohne Grund, das Quartett legt eine stramme und gleichzeitig wuchtige Platte auf den Tisch, die ebenso durch Energie und Emotionen glänzt und die musikalische Weiterentwicklung blieb dabei auch nicht auf der Strecke. Die besten Voraussetzungen für 36 Crazyfists also, sich mit ihrem „Alaskanromancecore“ im heutigen Hard-Emo-Mosh-Metal-Core-Einheitsbrei klar abzusetzen und sich endgültig als feste Größe zu etablieren. Wir haben mit Frontmann Brock über die Scheibe, Lebensphilosophien und weitere Pläne wie Heiraten geplaudert. Lest selbst!

36 Crazyfists – Interview mit Brock Lindow – 13. Juni 2006Wastin!com: Hi Brock! Euer Album 'Rest Inside The Flames' ist gerade erschienen. Was sollten die Leute darüber wissen?

Brock: Sie sollten wissen, dass das Album ein echter Arsch-Treter ist!!!

Wastin!com: Wer hat das Artwork gemacht?

Brock: Die Asterik Studios haben das Artwork für die neue Platte gemacht, das waren diesselben Jungs, die auch schon das Artwork für die letzte Platte gemacht haben. Die haben´s echt drauf!

Wastin!com: Welche Reaktionen auf das Album erwartest du? Welche erhoffst du dir?

Brock: Na ja, ich habe eigentlich keine genauen Vorstellungen über zu erwartende Reaktionen. Aber ich hoffe, dass wir keinen unserer Fans, die wir schon haben, abschrecken werden und ich hoffe außerdem, dass wir mit diesem Release noch mehr Fans gewinnen.

Wastin!com: 'Rest Inside The Flames', warum habt ihr euch für diesen Titel entschieden? Welche Message steckt dahinter?

Brock: Der Albumtitel ist eine Momentaufnahme vom Zustand der Welt und den vielen bedenklich chaotischen Regionen der Erde. Aber gleichzeitig bin ich optimistischer als je zuvor, Ziele zu verfolgen und Träume zu verwirklichen. Also ist es im Grunde genommen ein Wortspiel darüber sich wirklich sicher in kompletter Unsicherheit zu fühlen.

Wastin!com: Wie würdest du euren Sound nennen?

Brock: ALASKANROMANCECORE

Wastin!com: Bist du immer noch zufrieden mit allem auf der Platte oder gibt es jetzt schon etwas, das du gerne, da du es so oft gehört hast, daran ändern möchtest?

Brock: Ich denke, dass das aktuelle neue Album eine großartige Reflexion von dem ist, wo die Band heute steht. Und nach 13 Jahren in dieser Band, ist es toll unsere Entwicklung als Musiker und wie wir seitdem gewachsen sind zu sehen.

Wastin!com: Welche Weiterentwicklungen sind auf der neuen Scheibe zu finden und inwiefern unterscheidet sie sich von 'A Snow Capped Romance'?

Brock: Na ja, hoffentlich sind wir bessere Songwriter geworden, aber gleichzeitig wollten wir einfach nur ein heftiges Brett fabrizieren, bei dem nichts vom Sound fehlt, für den wir auch bekannt sind. Also haben wir versucht die Extreme auf allen Leveln noch extremer zu gestalten.

Wastin!com: Setzt ihr euch irgendwelche musikalischen Grenzen? Warum oder warum nicht?

Brock: Grenzen setzen wir uns nicht wirklich sozusagen. Ich meine, wir wissen, was wir nicht tun wollen und das ist grundsätzlich keine andere Künstler zu beklauen, also versuchen wir die für uns ehrlichste Musik zu machen zu der wir imstande sind.

Wastin!com: Dieses Mal habt ihr mit Sal Villaneuva als Produzent zusammengearbeitet. Auf welche Weise und inwiefern hat er eure Arbeit beeinflusst?

Brock: Sal hatte einen großen Einfluss auf uns. Er war dafür, neue Sachen auszuprobieren und war das objektive Ohr für uns. Ich habe es sehr genossen mit Sal zu arbeiten, er ist ein geschickter Mann und wir haben ihn wirklich ins Herz geschlossen.

Wastin!com: Ab Juni seid ihr auf Tour. Wie bleibt ihr während einer langen Tour bei Laune und motiviert?

Brock: Eigentlich beginnen wir schon im Mai mit der Tour, und zwischen all dem Songschreiben und -recorden haben wir hier und da schon ein paar lokale Shows gespielt, aber es wird ein paar Wochen auf Tour dauern bis der Knoten platzt. Ich kann´s kaum abwarten zu spielen!!!!

Wastin!com: Was liebst du daran, auf Tour zu sein, was nervt dich total?

Brock: Ich liebe es, mit meinen Jungs unterwegs zu sein und die Kameradschaft, die uns verbindet. Ich liebe außerdem unser Verhältnis zu den Fans, die Shows mögen wir am allermeisten am Touren. Aber was ich wirklich daran hasse ist es, weit weg von meiner Familie zu sein, und auch das Leben aus dem Koffer seit Jahren nervt schon...

Wastin!com: Wie wichtig ist es dir, eine gute Show für die Fans abzuliefern und was tust du dafür?

Brock: Es ist extrem wichtig, sein bestes zu versuchen und sein bestes zu geben. Diese Philosophie beherzige ich in jedem Aspekt meines Lebens. Ich versuche das, indem ich so ehrlich wie möglich bin, Leute können Kuhscheiße eine Meile gegen den Wind riechen, also versuchen wir einfach sicherzustellen, dass alle wissen, wie dankbar wir dafür sind, dass sie bei uns sind und wir versuchen, alle mit in unsere gesamte Show einzubeziehen.

Wastin!com: Mit welchen Gedanken sollten die Leute nach einer Show von euch nach Hause gehen?

Brock: Ich möchte, dass sie mit dem Gefühl nach Hause gehen, dass es ihr Geld wert war. Ich möchte, dass sie wissen, dass sie ein Ventil für all ihre Emotionen haben und ich will, dass sie wissen, wie dankbar wir ihnen sind, dass sie zu unserer Show gekommen sind.

Wastin!com: Und was erwartest du vom Publikum und was wirst du ihm zurückgeben?

Brock: Ich erwarte vom Publikum, dass es mitsingt und mitgrölt. Das ist die Verbindung, die wir mit unseren Leuten haben, es ist ein einziges großes „Miteinander-Singen“. Also lest die Texte und kommt und singt mit!!!!

36 Crazyfists – Interview mit Brock Lindow – 13. Juni 2006Wastin!com: Wenn ihr auf Tour seid, habt ihr dann ein spezielles Ritual bevor ihr auf die Bühne steigt?

Brock: Ich stretche mich etwas, mache mich ein wenig locker, sag´ ein Gebet und gehe dann raus und zerstöre die Bühne!

Wastin!com: Ihr werdet viele Open Airs spielen. Was magst du lieber die Festivals oder die Clubs?

Brock: Festivals sind einmalige Gelegenheiten im Leben, aber nur in den Clubs kannst du diese Verbindung zum Publikum spüren. Ich liebe diese Verbindung, aber ich liebe es auch, wenn 50 oder gelegentlich 1000 Leute deinen Namen im Chor grölen und in die Hände klatschen, dieses Gefühl ist unschlagbar.

Wastin!com: Und wie sehen eure weiteren Pläne für dieses Jahr aus?

Brock: Touren, touren, touren, touren, heiraten, touren, touren, touren, schlafen. Und dann wieder touren.

Wastin!com: Okay, dann alles Gute für die Hochzeit und die Tour, das war´s! Vielen Dank!

Brock: Danke auch!

Mehr Info:
CD-Review - 36 Crazyfists – 'Rest Inside The Flames'
CD-Review - 36 Crazyfists – 'A Snow Capped Romance'
Gig-Review - 36 Crazyfists, Twelve Tribes und From First To Last in der Kölner LMH - am 17. April 2005
Interview - 36 Crazyfists mit Mick Whitney am 17. April 2005
Website 36 Crazyfists
Autor: Vera Bunk