wastin!com wastin!com
CD REVIEWS LIVE REVIEWS INTERVIEWS
HÖRBÜCHER UND HÖRSPIELE
GALLERY TOURDATES Search IMPRESSUM
Wastin!com presents Alternate Eve
Pixies – 'Acoustic & Electric Live'
KoRn - KoRn III - 'Remember who you are'
Der Preis des Verbrechens' Volume 1
Skafield – 'Memories in Melodies''
Dick & Doof – 'In Oxford' Pinksnotred - 'Remedy' Donots – 'The Long Way Home' 'Inspector Barnaby - Volume 7'
Dick &  Doof – 'Dick & Doof sprechen Deutsch: Spuk um Mitternacht'
KISS – 'KISSOLOGY Vol. 3 1992-2000'
'THIS IS SPINAL TAP - 25th Anniversary Edition'
'Tyson – Der Mann. Der Mythos. Die Wahrheit.'
 84 Day Syndrome vs. Gluefactory - 'Antonio Villaraigosa Golden Expressway'
Rockwell – 'Hope & Anchor' Tony Ashton & Friends Live At Abbey Road - 'Endangered Species' Grace.Will.Fall- 'Second Album'
Jack Slaughter – Tochter des Lichts – 'Im Haus des Todes' (11)
Jack Slaughter – Tochter des Lichts - 'Werwolf im Schafspelz' (10)
Mark Brandis – 'Vorstoss zum Uranus II' (8)
Mark Brandis – 'Vorstoss zum Uranus I' (7)
Jack Slaughter Tochter des Lichts – 'Die Wurzel des Bösen' (9)
Dorian Hunter Dämonen-Killer – 'Im Labyrinth des Todes' (9)
'Die drei ??? und der seltsame Wecker' - LIVE
Jack Slaughter Tochter des Lichts – 'Das Heer der Finsternis' (8)
Jack Slaughter Tochter des Lichts – 'Dr. Jekyll & Mrs. Hyde' (7)
Geisterjäger John Sinclair – 'Ein schwarzer Tag in meinem Leben' (54)
Alternate Eve
Die RadioShow auf Antenne AC
zum Mag! Aber gerade gönnt sich 'Alternate Eve' eine verdiente Pause! Den nächsten Sendetermin erfahrt ihr demnächst an dieser Stelle!
Death Before Disco - Interview mit Fred -28. Juli 2006
„ Wir sind laut, schnell, energetisch.“

Die fünf Belgier von Death Before Disco greifen wieder an! Nach dem Release ihrer sehr erfolgreichen Platte 'Party Bullet' hauen Sänger Ioan Kaes, die Gitarristen Frederik De Moor und Birger Funaut, Bassmann Yannick Dumarey und Drummer Ace Zec den Nachfolger 'Barricades' raus. Und dieser verspricht Großes. War man früher noch eher Hardcore-orientiert, richtet man sich mit 'Barricades' eher in Richtung progessiven Post Rocks. Bald wollen die Jungs auch Deutschlands Bühnen mit ihrer äußerst agilen Liveshow unsicher machen, aber bevor es soweit ist, lest ihr am besten, warum Gitarrero Fred vor einer Show Tiergeräusche von sich gibt, das Wort Spaghetti nicht mal mehr hören kann und warum man immer die Musik für sich sprechen lassen sollte. Los geht´s!

Death Before Disco - Interview mit Fred -28. Juli 2006Wastin!com: Hi Fred! Ganz zu Beginn, klär uns auf! Was sollten die Leute über Death Before Disco wissen?

Fred: Wir sind eine Post Rock Band, die deine Heimatstadt rocken will. Wir lieben es Musik zu machen und Spaß zu haben. Na ja, einige von uns mögen es lieber früh ins Bett zu gehen, aber das ist eine vollkommen andere Geschichte :-)

Wastin!com: Wen wollt ihr mit eurer Musik ansprechen?

Fred: Wir wollen noch mehr Leute erreichen, durch mehr Länder touren und mehr aus unseren Erfahrungen lernen.

Wastin!com: Euer neuer Longplayer 'Barricades' erscheint jetzt. Was sollten die Leuten darüber wissen?

Fred: Es ist doch schon raus, denke ich oder?

Wastin!com: Nein, bei uns erst heute, am 28. Juli.

Fred: Es ist nichts von dem, das du erwartest! Es gibt mehr Melodien beim Gesang und ist besser produziert. Es ist einfach viel besser als 'Party Bullet'.

Wastin!com: Welche Fan- und Pressereaktionen erhofft ihr euch?

Fred: Gute Reaktionen? Na ja, wir haben schon gute Reviews von Mags bekommen ... Ich hoffe, unsere Fans werden es genauso lieben wie wir.

Wastin!com: „Einfach die Musik für sich selbst sprechen lassen.“ So lautete euer Motto aus frühen Tagen. Seid ihr denn immer noch dieser Meinung? Welche Geschichten erzählt eure Musik denn?

Fred: Ja, das stimmt immer noch. Lasst die Musik für sich sprechen und lasst uns die Umsetzung dieser Musik auf der Bühne sein und erfindet eure eigenen Geschichten während ihr unsere CD hört!

Wastin!com: Bitte beende den Satz: Man sollte 'Barricades' anhören, wenn ...

Fred: ... du traurig bist.

Wastin!com: Death Before Disco´s Sound ist sehr vielschichtig. Eure Einflüsse reichen von The Dillinger Escape Plan bis The Mars Volta. Wie schwierig ist es, all diese Einflüsse in euren Songs zu integrieren?

Fred: Na ja, nicht so schwer. Ich schätze, es ist einfach normal für uns sehr bizarre Wendungen in unsere Musik einzugliedern, das haben wir schon immer so gemacht.

Wastin!com: Wie würdest du euren Sound benennen wollen?

Fred: Post Rock.

Death Before Disco - Interview mit Fred -28. Juli 2006Wastin!com: Was inspiriert euch zum Schreiben eurer Lyrics?

Fred: Ich schreibe die Lyrics nicht, ich schreibe die Gitarren- oder Pianoparts. Sorry, dass ich nicht in der Lage bin, diese Frage zu beantworten.

Wastin!com: Ich habe gelesen, dass ihr während der Schreibphase und der Aufnahmen zu 'Barricades' mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen hattet, die bei den meisten anderen Bands sicherlich zum Aus geführt hätten. Also, wie genau sahen diese Schwierigkeiten denn aus und wie habt ihr sie überwunden?

Fred: Es ging um persönliche Dinge; Freundinnen, Tiere, gebrochene Hände, kaputte Mischpulte, defekte Computer und ´ne kaputte Stimme und abgefucktes Equipment. Es ist nicht so einfach in einer Band zu spielen, wir hätten uns fast getrennt, haben wir aber nicht. Wir haben versucht, das zu überstehen und haben es geschafft, dank der großartigen Sache namens „Kommunikation“.

Wastin!com: Was ist mit der Musikszene in Belgien, gibt es dort eine große Plattform für Bands wie euch? Und was ist mit Konzerten und Festivals, gibt es bei euch viele davon?

Fred: Ja, na ja, es gibt keine große Plattform ... es ist besser, als sagen wir mal, vor vier Jahren, aber es gibt nur drei große Festivals, bei denen unsere Art Musik stattfindet. Aber du musst schon was Aufmerksamkeit auf dich ziehen, also du musst schon die Leute kennen, damit du auf die Plakate kommst ... Aber es gibt allerdings auch viele kleine Festivals und Clubshows und das ist auch cool.

Wastin!com: Gibt es da bestimmte Dinge, die man an Belgiens Musikszene verbessern sollte?

Fred: Wir könnten ein paar nervige Kerle und Gören killen und man könnte versuchen, die Leute dazu zu bringen, Bands zu hören, die Musik machen und dabei nicht davon abhängig sind, wie viele Props sie während des Sets bekommen ...

Wastin!com: Wenn ihr lange auf Tour geht, wie bleibt ihr dann für diese Zeit motiviert?

Fred: Es gibt kein großartigeres Gefühl als dieses, das du auf Tour hast, wenn du weißt, dass du deine Musik jede Nacht irgendwo auf der Welt auf irgendeiner Bühne spielen wirst, und das so lange bis die Tour vorbei ist :-)

Wastin!com: Wie würdest du eure Live-Show beschreiben?

Fred: Laut, schnell, energetisch.

Wastin!com: Wenn ihr auf Tour geht, habt ihr dann ein spezielles Ritual bevor ihr auf die Bühne geht?

Fred: Ja, ich gehe 4535785386987 Mal zur Toilette vor der Show, dann setze ich mich auf die Knie, mache zwei Backflips, spucke auf den Boden, wiehere wie ein Pferd und dann bin ich fertig. ... Oder so was in der Art.

Wastin!com: Wie wichtig ist es euch, eine tolle Show für das Publikum zu liefern und was tut ihr dafür?

Fred: Das ist uns natürlich sehr wichtig. Die Leute bezahlen ja, um uns (oder den Headliner :-)) live spielen zu sehen, also muss man ihnen auch 200 % auf der Bühne geben. Wir versuchen, herumzulaufen und sehr viel rumzuspringen und schreien das Publikum an ... das klappt normalerweise bei uns.

Wastin!com: Was magst du daran auf Tour zu sein und welcher Aspekt nervt dich denn daran so richtig?

Fred: Die Shows, die Freiheit, in einem Van zu sitzen für 5648755 Zillionen Stunden, neue Leute kennenzulernen ... das sind Pluspunkte. Auf der anderen Seite nervt manchmal das Essen so sehr – hahaha! „Will jemand Spaghetti zum 982389623756852309723976. Mal?!“

Death Before Disco - Interview mit Fred -28. Juli 2006Wastin!com: Mit welchen Impressionen sollten eure Fans nach einer DBD-Show nach Hause gehen?

Fred: Dass wir es lieben das zu tun, was wir tun, und dass wir wirklich wollen, dass sie Spaß während unseres Sets hatten und alles andere in ihrem Leben vergessen.

Wastin!com: Wann werdet ihr denn endlich nach Deutschland für ein paar Shows kommen?

Fred: Bald, meine Freunde, bald. Checkt einfach unsere Website für Tourdates.

Wastin!com: Und was können wir in Zukunft noch von euch erwarten?

Fred: Mehr Musik!!!!!!!!!!!!!!

Wastin!com: Okay, danke, das war´s auch schon!

Mehr Info:
CD-Review - Death Before Disco - 'Barricades'
Website Death Before Disco
Autor: Vera Bunk