wastin!com wastin!com
CD REVIEWS LIVE REVIEWS INTERVIEWS
HÖRBÜCHER UND HÖRSPIELE
GALLERY TOURDATES Search IMPRESSUM
Wastin!com presents Alternate Eve
Pixies – 'Acoustic & Electric Live'
KoRn - KoRn III - 'Remember who you are'
Der Preis des Verbrechens' Volume 1
Skafield – 'Memories in Melodies''
Dick & Doof – 'In Oxford' Pinksnotred - 'Remedy' Donots – 'The Long Way Home' 'Inspector Barnaby - Volume 7'
Dick &  Doof – 'Dick & Doof sprechen Deutsch: Spuk um Mitternacht'
KISS – 'KISSOLOGY Vol. 3 1992-2000'
'THIS IS SPINAL TAP - 25th Anniversary Edition'
'Tyson – Der Mann. Der Mythos. Die Wahrheit.'
 84 Day Syndrome vs. Gluefactory - 'Antonio Villaraigosa Golden Expressway'
Rockwell – 'Hope & Anchor' Tony Ashton & Friends Live At Abbey Road - 'Endangered Species' Grace.Will.Fall- 'Second Album'
Jack Slaughter – Tochter des Lichts – 'Im Haus des Todes' (11)
Jack Slaughter – Tochter des Lichts - 'Werwolf im Schafspelz' (10)
Mark Brandis – 'Vorstoss zum Uranus II' (8)
Mark Brandis – 'Vorstoss zum Uranus I' (7)
Jack Slaughter Tochter des Lichts – 'Die Wurzel des Bösen' (9)
Dorian Hunter Dämonen-Killer – 'Im Labyrinth des Todes' (9)
'Die drei ??? und der seltsame Wecker' - LIVE
Jack Slaughter Tochter des Lichts – 'Das Heer der Finsternis' (8)
Jack Slaughter Tochter des Lichts – 'Dr. Jekyll & Mrs. Hyde' (7)
Geisterjäger John Sinclair – 'Ein schwarzer Tag in meinem Leben' (54)
Alternate Eve
Die RadioShow auf Antenne AC
zum Mag! Aber gerade gönnt sich 'Alternate Eve' eine verdiente Pause! Den nächsten Sendetermin erfahrt ihr demnächst an dieser Stelle!
Cataract - Interview mit Simon - 10. August 2006
„Wir sind an einem Punkt, wo wir 100% Cataract sind und das auch so manifestieren wollen.“

Cataract sind längst keine Unbekannten mehr im Bereich Hardcore/Metal. Im Jahre 1998 begann der Aufstieg der Schweizer Truppe und nun mittlerweile acht Jahre später mit einem Labelvertrag von Metal Blade Records in der Tasche rocken sie die Bühnen weit und breit. Egal ob in ihrem Heimatland der Schweiz, in Österreich, Deutschland oder Amerika, überall sorgen sie für zerstörte Stages, ausverkaufte Konzerte und begeisterte Fans. Ihr neuster Streich 'Kingdom', der seit Mai zu haben ist, glänzt durch Aggressivität und Wut, die durch eine 1A-Produktion von Tue Madsen perfekt in Szene gesetzt worden sind. Jetzt haben Frontmann Federico Carminitana, die Gitarristen Simon Füllemann und Greg Mäder, der neue Bassist Kay Brem und der Mann hinter der Schiessbude Ricky Dürst noch viel vor. Wir haben Simon zum Gespräch gebeten und vieles über die Weiterentwicklung der Band, ihre Zusammenarbeit mit Tue, die Studioarbeit und ihre weiteren Ziele erfahren. Aber lest selbst!

Cataract - Interview mit Simon - 10. August 2006Wastin!com: Hi Simon! Am 19. Mai ist ja euer neues Album 'Kingdom' erschienen. Welche Reaktionen habt ihr erwartet, welche erhofft?

Simon: Ja, seit knapp drei Monaten ist sie draussen. Wir sind sehr zufrieden mit dem Feedback. Klar, wir wussten von Anfang an, dass es hart wird. Speziell in diesem Jahr. In diesem Jahr kommt jede namhafte Band mit einem Release an den Start. Da wussten wir, was es schlägt. Nun, die Reaktionen sind gut bis sehr gut ausgefallen, weltweit. Es gibt ein paar nicht so gute, aber damit können wir leben. Hauptsächlich liegen wir aber da, wo wir gedacht haben, dass wir dieses Jahr landen würden. Alles wird nur noch schwieriger und härter. Es ist auch super cool, dass so viele Hardcore Kids uns die Stange halten. Da kommen wir her und die supporten uns immer noch wie am ersten Tag. Hier kriegen wir sehr gute Kritiken.

Wastin!com: Was sollten die Leute über Cataract und 'Kingdom' wissen?

Simon: Es ist unser aktuellstes und härtestes Album. Wir haben viele kleine Dinge eingebracht, die den Hörer nicht beim ersten Mal fesseln, sondern etwas Aufmerksamkeit verlangen. Es ist ein Gesamtkunstwerk. Nicht nur die Musik zählt, Lyrics und Layout gehören dazu. Es ist eine metallischere und präziser gespieltere Fortsetzung von 'With Triumph comes Loss'.

Wastin!com: Ihr habt am 24. Mai eine fette Release Show gespielt, was konnten die Fans dort erleben?

Simon: Eine tolle, 1,5h lange Show mit ganzen vielen Songs, die wir nie mehr spielen werden aus unserem Repertoire, sowie ein Coverset, dass sich die Fans wünschen konnten. Also haben wir natürlich die Hits spielen müssen, ahahahah. Da waren Pantera, Sepultura, Hatebreed oder ältere Hardcore-Hits von Cro Mags oder den Gorilla Biscuits. Hinzu wurde das gefilmt. Mal gucken, was wir damit machen werden.

Wastin!com: Was sind die größten Unterschiede zwischen dem Vorgänger 'With Triumph Comes Loss' und 'Kingdom'?

Simon: Es ist alles ausgereifter, mehr auf den Punkt und präziser bespielt. Wir haben mehr Gewicht auf richtige Songschreiben gelegt. Der Gesang hat sich auch merklich weiterentwickelt.

Wastin!com: Wie 'With Triumph Comes Loss' habt ihr euren aktuellen Release ebenfalls mit Tue Madsen zusammen produziert. Wie ist die Arbeit mit ihm? Wurde er auch in die Kompositionen einbezogen?

Simon: Wir haben uns für 'Kingdom' zum ersten Mal bewusst eine Auszeit genommen, um in Ruhe an den Songs arbeiten zu können. Auch die Pre-Produktion, die wir dieses Mal auch wieder gemacht haben, war grundsätzlich verschieden. Wir haben viel mehr Zeit dafür aufgewendet und detailliert an Finessen gearbeitet. Das hat uns sehr weitergeholfen, da wir die Songs einen ganzen Monat lang vor dem Studio schon anhören konnten und Änderungen vornehmen konnten. Dieses Mal hat Tue Madsen an der Pre-Production mitgewirkt und Inputs gegeben. Auch als wir schlussendlich im Studio waren, war alles teammäßiger. Nicht klar getrennt nach Instrument/Band/Producer. Es war eine von allen an einem Strick gezogene Zusammenarbeit. Das ist grundsätzlich anders als vorher. Die technischen Details waren in etwa dieselben wie beim letzten Mal, nur einfach besser gespielt und besser produziert.

Wastin!com: Wie lange seid ihr für 'Kingdom' im Studio gewesen?

Simon: Insgesamt knapp drei Wochen einspielen, dann noch einige Wochen fertig machen durch Tue und mich.

Wastin!com: Welches Equipment habt ihr als Gitarristen im Studio benutzt?

Simon: Unsere Mesa Boogie Amps … und noch ein paar Hilfsmittel :) Hinzu kommen Tue´s Boxen.

Wastin!com: Würdet ihr 'Kingdom' als Konzeptalbum bezeichnen und wenn ja, ist es als solches geplant gewesen? Vertritt es einen weltpolitischen Standpunkt eurerseits?

Simon: Ja und nein. Als wir begonnen haben, dieses Album zu schreiben, hatten wir nichts im Kopf. Je länger der Prozess jedoch dauerte, desto überzeugter waren wir von den Songs, den Lyrics und dem Layoutkonzept. Wir haben bald gemerkt, dass irgendwie alles aus einem Guss kommt und unseren „Karrierehöhepunkt“ darstellen wird. Alles hat drauf hingedeutet endlich unser Reich geschaffen zu haben. Darum kam der Titel relativ schnell zu Stande, wie auch das Cover. Unser Layouter hat das auch sofort erkannt und dieses herrliche Layout dazu hergezaubert. Somit haben wir versucht, die ganze Cataract-Welt in einem, unserem 'Kingdom' zu vereinen. Musik, Lyrik, Layout – alles aus einem Guss und es ist ein Zeichen wie wir gesehen werden möchten und fordern unsere Fans auf, daran teilzuhaben, ein Teil dieses Reiches zu sein. Wir sind an einem Punkt, wo wir 100% Cataract sind und das auch so manifestieren wollen. Aus allen diesen Gründen war es relativ schnell klar, wie das Ganze als fertiges Produkt auszusehen hat.

Wastin!com: Was sind die Beweggründe für Songs wie 'War Of Cultures' oder 'March With Your Battleforce'?

Simon: Meinst du das in lyrischer Hinsicht oder musikalisch? Musikalisch versuchen wir immer neue Sachen auszuprobieren und zu involvieren. Das hat bei den Songs gut geklappt. Auch wenn nicht augenfällig, aber doch merklich für den Hörer. Lyrisch ist es eine Kriegsansage und eine Darstellung wie abgefuckt dies hier doch alles ist. Wir gehen unseren Weg.

Wastin!com: Wie schreibt ihr eure Songs? Beschreibt doch bitte mal den gesamten Prozess.

Simon: Grundsätzlich komme ich oder Greg mit Riffs oder fast fertigen Songs an. Danach setzen wir uns mit Ricky zusammen und machen mal das Grundgerüst fertig. Danach kommt der Bass hinzu. Dann wird der Song nochmals überarbeitet. Zum Schluss kommt Fedi mit den Texten an und wir versuchen dann den Song so fertig zustellen, dass alles zusammenpasst. Da kann es schon passieren, dass der Song schlußendlich ganz anders klingt als unrsprünglich gedacht.

Wastin!com: Testet ihr neue Songs live? Und lasst ihr euch dann von Publikumsreaktionen bezüglich neuer Songs auch beeinflussen?

Simon: Wir testen immer neue Songs live, auch vor dem Release. Dabei sind es vor allem die Songs, die als MP3 rauskommen. Das ist wichtig und still den Hunger der Fans :)

Wastin!com: Was tut ihr, um eine fette Show für das Publikum abzuliefern?

Simon: Alles kommt von Herzen und der Seele. Bist du damit voll dabei, dann kann nichts schief gehen. Dazu kommt natürlich viel üben und reden, sowie eine gute Setlist.

Wastin!com: Mit welchen Impressionen im Kopf sollten die Besucher nach einer Cataract-Show nach Hause gehen?

Simon: Beeindruckt und erleichtert. Eine gute Zeit sollte er gehabt haben. Das ist das wichtigste.

Wastin!com: Wie steht es zurzeit mit der Hardcore-/Metal-Szene in der Schweiz?

Simon: Super! Tolle Clubs, super Bands und viele Fans/Kids! Wir lieben es gerade, in der Schweiz groß zu werden. Das ist ein Traum, der wahr wird. Es gibt hier eine große Hardcore- und Metal-Community, die uns supportet. Wir hoffen, dass dies durch unseren neuen Bassisten noch verstärkt wird. Nur schon in Zürich gibt es ca. fünf Clubs wo Shows stattfinden. Magazine gibt es auch alle, die in Deutschland vertreten sind und auch einheimische. So ist man immer gut informiert. Hinzu kommt, dass es viele Läden gibt, die Metal und Hardcore supporten.

Wastin!com: Wo feiert ihr größere Erfolge daheim oder in Deutschland?

Simon: Da gibt es viele Länder um ehrlich zu sein, die uns gut finden. Die Schweiz, Österreich und Deutschland sind aber die stärksten Länder, richtig.

Wastin!com: Wie sehen eure weitere Pläne für das Jahr 2006 aus?

Simon: Erstmal die Hell on Earth Tour im September/Oktober machen. Da freuen wir uns drauf. Danach spielen wir einzelne Shows ununterbrochen bis zur Xmas Festival Tour mit Six Feet Under, Gorefest, Krisiun und mehr Bands. Danach noch eine Headliner Tour im Frühling 2007. Festivals... wir werden sehen. Pläne sind genügend da :)

Wastin!com: Okay, das war´s! Vielen Dank! :)

Simon: Danke Dir!!!!

Mehr Info:
CD-Review Cataract – 'Kingdom'
Website Cataract
Autor: vb & Dennis Stevens