wastin!com wastin!com
CD REVIEWS LIVE REVIEWS INTERVIEWS
HÖRBÜCHER UND HÖRSPIELE
GALLERY TOURDATES Search IMPRESSUM
Wastin!com presents Alternate Eve
Pixies – 'Acoustic & Electric Live'
KoRn - KoRn III - 'Remember who you are'
Der Preis des Verbrechens' Volume 1
Skafield – 'Memories in Melodies''
Dick & Doof – 'In Oxford' Pinksnotred - 'Remedy' Donots – 'The Long Way Home' 'Inspector Barnaby - Volume 7'
Dick &  Doof – 'Dick & Doof sprechen Deutsch: Spuk um Mitternacht'
KISS – 'KISSOLOGY Vol. 3 1992-2000'
'THIS IS SPINAL TAP - 25th Anniversary Edition'
'Tyson – Der Mann. Der Mythos. Die Wahrheit.'
 84 Day Syndrome vs. Gluefactory - 'Antonio Villaraigosa Golden Expressway'
Rockwell – 'Hope & Anchor' Tony Ashton & Friends Live At Abbey Road - 'Endangered Species' Grace.Will.Fall- 'Second Album'
Jack Slaughter – Tochter des Lichts – 'Im Haus des Todes' (11)
Jack Slaughter – Tochter des Lichts - 'Werwolf im Schafspelz' (10)
Mark Brandis – 'Vorstoss zum Uranus II' (8)
Mark Brandis – 'Vorstoss zum Uranus I' (7)
Jack Slaughter Tochter des Lichts – 'Die Wurzel des Bösen' (9)
Dorian Hunter Dämonen-Killer – 'Im Labyrinth des Todes' (9)
'Die drei ??? und der seltsame Wecker' - LIVE
Jack Slaughter Tochter des Lichts – 'Das Heer der Finsternis' (8)
Jack Slaughter Tochter des Lichts – 'Dr. Jekyll & Mrs. Hyde' (7)
Geisterjäger John Sinclair – 'Ein schwarzer Tag in meinem Leben' (54)
Alternate Eve
Die RadioShow auf Antenne AC
zum Mag! Aber gerade gönnt sich 'Alternate Eve' eine verdiente Pause! Den nächsten Sendetermin erfahrt ihr demnächst an dieser Stelle!
Jack Slaughter – Tochter des Lichts - 'Werwolf im Schafspelz' (10)
Label: Folgenreich / LPL Records
Release: 28. Mai 2010
Regie, Produktion, Dramaturgie: Lars Peter Lueg
Musik, Arrangements, Instrumente: Andy Matern
Spielzeit: ca. 65 Minuten
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Genre: Horror-Sitcom
Bei Amazon bestellen

Jack Slaughter – Tochter des Lichts - 'Werwolf im Schafspelz' (10)„Ein unheimliches Wesen wütet während des Vollmonds in Jacksonville. Auch ein Freund von Jack Slaughter wird verletzt. Chuck Novak verwandelt sich in ein Untier, das zu einer tödlichen Bedrohung wird. Wenn es Jack nicht gelingt, Chuck einzufangen, muss er ihn töten. Mit einer Handvoll Silberkugeln geht der Feind aller Dämonen auf die Jagd. Dabei stößt Jack allerdings auf ein Geheimnis, das selbst ihn mit abgrundtiefem Schrecken erfüllt.“

Jack, Tony und Dr. Kim Novak stolpern mal wieder in ein wahnwitziges Abenteuer ohne wirklich etwas dafür zu können. Und dieses Mal ist noch nicht mal Professor DOOM, der schreckliche Gegenspieler und übelste Dämon der Welt dafür verantwortlich. Ganz im Gegenteil, ein hinterlistiger Werwolf treibt sein Unwesen unweit von Jacksonville und reißt niemand Geringeren als Kungfu-Meister Chuck Novak ins Verderben. Der Versuch, Kims Bruder aus den Klauen der Bestie zu befreien, verlangt besonders Tony Bishop (David Nathan) einiges ab. Und auch der machetenschwingende Werwolf-Jäger Django Rodriguez (Lutz Schnell) macht dem Team rund um die Tochter des Lichts zudem das Leben schwer. Aber Jackys Grandma Abigail aus dem Jenseits weiß da auch mal wieder einen guten Rat zu geben und somit ist das Dämonen-Killer-Team doch wohl bestens gerüstet im Kampf gegen böse Werwölfe im Schafspelz.
Was sollte man bei einer Jack Slaughter Episode auszusetzen haben? Hmm... mal nachdenken? Eigentlich gibt es da nichts, die Sprecher wie Simon Jäger, David Nathan oder Arianne Borbach liefern wie immer eine 1-A-Leistung ab und auch die Soundeffekte und die Musik sind wie aus einem Guß. Es gibt lediglich eine Sache auszusetzen: An manchen Stellen wiederholen sich die Erzählerpassagen einfach zu oft. Nicht innerhalb der aktuellen Folge, aber insgesamt. Wird zum Beispiel Jacksonville oder die Lieblingskneipe der Jungs beschrieben, so wird scheinbar einfach auf die Repeat-Taste gedrückt und der Part von Till Hagen als Erzähler wird wie in jeder Folge einfach abgespielt. Ist es denn wirklich zuviel verlangt diese einzelnen Parts für jede Folge ein wenig umzuschreiben? Das jedenfalls würde dafür sorgen, dass die Episoden von Jack Slaughter, der Tochter des Lichts, aus dem Hause LPL records rund um gelungen wären. Aber auch so muss man der Folge eine ganz klare Kaufempfehlung aussprechen, denn Spaß macht sie bis auf dieses kleine Manko dennoch. Und der Schminktipp von Jackys Grandma ist auch mal wieder goldwert. ;)

Sprecher:

Erzähler: Till Hagen
Sunset River: Schaukje Könning
Chuck Novak: Tobias Kluckert
Frank Stoner: Jan Spitzer
Jack Slaughter: Simon Jäger
Tony Bishop: David Nathan
Grandma Abigail: Gisela Fritsch
Dr. Kim Novak: Arianne Borbach
Bob: Andy Matern
Zoran Lovari: Tilo Schmitz
Professor Doom: K.Dieter Klebsch
Basil Creeper: Rainer Fritzsche
Flopper: Delphin Mitzi
Django Rodriguez: Lutz Schnell
Mr. Ming: Fang Yu


Bisher in dieser Reihe erschienen:

1. 'Die Tochter des Lichts'
2. 'Professor Dooms Erwachen'
3. 'Das Tor zur Hölle'
4. 'Virus in Jacksonville'
5. 'Am Ende der Welt'
6. 'Im Land der Vampire'
7. 'Dr. Jekyll und Mrs. Hyde'
8. 'Das Heer der Finsternis'
9: 'Die Wurzel des Bösen'
10: 'Werwolf im Schafspelz'


Mehr Info:
Jack Slaughter – Tochter des Lichts / Jack Slaughter – Tochter des Lichts on MySpace.com
Autor: Vera Bunk